Werbung Werbung
Lokales

Drei kleine Schweinchen im Wildpark Schwarze Berge

Rosengarten. Ein schickes rotes Geschirr, feine Tippelschritte, die Nase stolz im Wind – keine Frage, Edda ist eine echte kleine Prinzessin. Dass sie Streifen hat und gerne im Matsch wühlt, tut dem absolut keinen Abbruch. Dabei war der Start in das Leben des gestreiften Frischlingsmädchens alles andere als einfach. Ohne Mutter und viel zu winzig, wurde sie unterernährt im Wald entdeckt. Kurzerhand rief die aufmerksame Finderin bei dem zuständigen Jäger an und bat um Hilfe.

Über eine Wildtier-Auffangstation hat das kleine Wesen den Weg in den Wildpark Schwarze Berge gefunden. Franka Standke, Auszubildende Tierpflegerin im Wildpark Schwarze Berge, nahm ohne zu zögern die junge Vierbeinerin auf, um sie mit viel Liebe und Pflege bei sich zu Hause aufzupäppeln. „Den süßen Knopfaugen von Edda kann einfach keiner widerstehen! Mein Hund Henry hat sogar sein Körbchen mit ihr geteilt.“ schwärmt Standke.

Schon nach wenigen Wochen war Edda wohlgenährt und kräftig, sodass sie in ihr neues Zuhause im Wildpark Schwarze Berge einziehen konnte. Doch natürlich macht allein spielen keinen Spaß. Wie es der Zufall wollte, suchte auch das Wildtier- und Artenschutzzentrum Hamburg Unterschlupf für zwei weitere junge Findel-Frischlinge: Penny, deren Mutter in einem der heftigen Stürme in diesem Frühjahr von einem Baum erwischt wurde und Nala, die ebenso wie Edda mutterlos im Wald aufgelesen wurde.

Das tierisch süße Trio ist jetzt direkt neben den großen, borstigen Wildschweinen zu finden. Da wird am Zaun geschnuppert und schon mal geschaut, was die Großen so machen, aber eigentlich haben die drei kleinen Schweinchen nur eines im Sinn: über die Erde zu flitzen und sich so richtig schön einzusauen. „Ich besuche die Drei jeden Tag bei der Arbeit. Zu sehen, wie prima sich Edda entwickelt und wie wohl sie sich mit ihren Artgenossen fühlt, macht mich glücklich.“ Zu Recht, denn ohne die aufmerksame Finderin und Standkes Intensiv-Betreuung hätte die mittlerweile 3 Monate alte Edda nicht überlebt.

Der Wildpark Schwarze Berge im Rosengarten-Vahrendorf ist ganzjährig täglich geöffnet. In der Zeit von Anfang April bis Ende Oktober ist der Einlass von 8 – 18 Uhr. Von Anfang November bis Ende März hat der Wildpark von 9 – 16.30 Uhr für Sie geöffnet. Zu erreichen ist der Wildpark mit dem Bus (Linie 340 ab S-Bahn Harburg) bis vor das Eingangstor oder mit dem Auto (A7, Richtung Stade). Tel.: (040) 819 77 47 – 0 www.wildpark-schwarze-berge.de www.facebook.com/WildparkSchwarzeBerge

Zeige mehr
Werbung
Christinas Traumzeit
Asien SBay
HDA
Massage

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X