RegionalesStade

Ermittler stellen Drogen und Bargeld bei Durchsuchung in Stade sicher

Stade. Am gestrigen Nachmittag gegen 14:00 Uhr wurde im Rahmen einer Routinekontrolle ein Jugendlicher in Stade in der Steilen Straße nach dem Verlassen eines dortigen Gebäudes überprüft. Die Beamten fanden bei dem 16-Jährigen eine geringe Menge Drogen. Auf Beschluss des Amtsgerichts Stade wurde dann anschließend zwischen 15:30 Uhr und 17:30 Uhr das betroffene Gebäude von Beamten des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Stade mit Unterstützung durch Diensthundeführer der Polizeidirektion Lüneburg mit zwei Drogenspürhunden durchsucht.

Bei der ca. 2-stündigen Durchsuchung konnten die Beamten dann insgesamt ca. ein kg Marihuana, ca. ein halbes Kilo Kokain und mehrere hundert Euro offenbares Drogengeld sicherstellen. Die beiden Personen, die zur Durchsuchungszeit in dem Gebäude angetroffen wurden, mussten nach den polizeilichen Maßnahmen wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen werden. Gegen den 16-Jährigen wird wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X