HausbruchLokales

Beim Lesefest Neuwiedenthal in fremde Welten eintauchen

Hausbruch. Am Samstag, 15. Juni 2019, findet das 5. Lesefest Neuwiedenthal statt. Start ist um 14.30 Uhr im Drachenthal-Park am Rehrstieg. Kinder bis zehn Jahre sind gemeinsam mit ihren Freunden und (Groß-) Eltern zu dem kostenlosen Fest eingeladen. In vier Zelten werden spannende Geschichten in zwölf Sprachen vorgelesen, beispielsweise in Englisch, Arabisch, Russisch, Farsi oder Aramäisch. Für die Jüngsten gibt es ein eigenes „Kuschelzelt“ mit Bilderbuchgeschichten. Und eine Kinderbuchautorin wird ebenfalls zu Gast sein: Melina Burmeister mit ihrem neuen Buch „Lieselotte Zottelwind bekommt Besuch aus Chile“. Die Joachim Herz Stiftung organisiert das Lesefest mit ihrem Projekt „heimspiel. Für Bildung“ und zahlreichen Partnern aus dem Stadtteil.

Das Lesefest fängt mit einem Aufritt des Zauberers und Clowns „Der Zaubertrottel“ an. Er wird seine Späße und Kunststücke im Park vorführen und die Gäste zur großen Bühne und den Zelten neben dem Stadtteilhaus führen. Dort beginnen um 15 Uhr die Lesungen. „Wir möchten Kinder und Eltern aus unterschiedlichen Kulturen zusammenbringen und für die Welt der Bücher und Sprachen begeistern“, sagt Taina Hencke von der Joachim Herz Stiftung. „Kindern ab drei Jahren, die hier im Stadtteil leben, wollen wir den Spaß an Geschichten vermitteln – sowohl auf Deutsch als auch in ihrer Herkunftssprache.“

Insgesamt wird es drei Vorleserunden von etwa 20 Minuten geben. In jedem Zelt werden je Leserunde kurze Geschichten in verschiedenen Sprachen angeboten. Kinderbuchautorin Melina Burmeister wird ab 16.20 Uhr im blauen Zelt ihr neues Buch vorstellen. Sie wird nicht nur aus ihrem Buch vorlesen, sondern auch Bilder zur Geschichte zeigen.

Bühnenprogramm und Rätsel-Spaß für junge Leser

Zwischen den Vorleserunden gibt es ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm: Der Chor „Die Perlen“ tritt auf und der Mädchenclub Neuwiedenthal bietet kostenlose Airbrush-Tattoos an.

Das Lesefest endet mit einer großen Verlosung von Büchern und Lernspielen. Es liegen Zettel aus, von denen jedes Kind einen mit dem Lösungswort und dem eigenen Namen ausfüllen und abgeben kann. Ab 16.45 Uhr werden die Gewinner ausgelost.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaue auch dies
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X