Werbung Werbung
RegionalesStade

44-jähriger Oldendorfer seit Vatertag vermisst – Leichnam in der Oste aufgefunden

Stade. Seit der Vatertagsveranstaltung in Gräpel wurde der 44-jährige Sven N, aus Oldendorf vermisst. Der letzte Kontakt zu ihm hatte am späten Donnerstagabend gegen 23:00 Uhr bestanden. Danach verlor sich seine Spur. Mehrere groß angelegte Suchaktionen am Wochenende mit Rettungskräften von Feuerwehr, DLRG, Rettungshunden der Johanniter und der Rettungshundestaffel Cuxland sowie vielen freiwilligen Helfern aus der Umgebung führten leider nicht zum Erfolg.

Am heutigen Vormittag gegen 09:30 Uhr wurde dann durch die Besatzung eines Arbeitsschiffes des NLWKN auf der Oste in Behrste/Nieder-Ochtenhausen eine im Wasser treibende leblose Person gemeldet. Die Feuerwehren aus Nieder-Ochtenhausen und Bremervörde wurden eingesetzt und konnten den Leichnam bergen. Durch die Tatortermittler der Stader Polizeiinspektion konnte dann die Identität des Mannes schnell geklärt werden, es handelte sich um den seit Donnerstagabend vermissten 44-jährigen Oldendorfer. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen kann derzeit ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden, die Polizei geht daher zunächst von einem tragischen Unfall aus, dem der Mann zum Opfer gefallen ist.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaue auch dies

Close
Back to top button
Close
Close
X
X