KulturTermine

Klaus Hoffmann singt Brel

Samstag, 18. Januar 2020, 19.45 Uhr, STADEUM

Stade. Der Belgier Jacques Brel, der in diesem Jahr 90 Jahre alt geworden wäre, packte die großen Dramen des Lebens in Drei-Minuten-Chansons. Er ist der wohl meist zitierte Chansonnier über alle Genre- und Ländergrenzen hinweg. Brels umfassendes Werk beeinflusste auch den jungen Klaus Hoffmann, der Brel-Lieder schon auf seinen ersten Schallplatten veröffentlichte. 2020 bringt der Sänger, der als der legitime Brel-Interpret Deutschlands gilt (FAZ) wieder einen Konzertabend mit Jacques Brel-Chansons in deutscher Sprache auf die Bühne und macht am Samstag, 18. Januar 2020, um 19.45 Uhr auch im Stadeum Station. Der Vorverkauf hat begonnen.

Begleitet von Hawo Bleich am Flügel werden Lieder der gesamten Schaffensbreite des belgischen Stars dabei sein. Von „Les Bourgeois“ (Die Spießbürger) über „Amsterdam“, „Marieke“, „Jacky“, „Ne me quitte pas“ (Geh nicht fort von mir), von „Adieu Emile“ (Ich will Gesang, will Spiel und Tanz) bis hin zu „Die Marquesas“, einem Lied seiner letzten Schallplatte. Grundlage sind die Partituren von Brels Komponisten François Rauber, der für Klaus Hoffmann drei Platten arrangierte.

„Ich werde den Zustand Brel, sein Feuer, seine Liebe und Leidenschaft zeigen“, so Hoffmann. „Dabei entsteht in mir und auf der Bühne etwas Einzigartiges, Eigenes. Jacques Brel war einer meiner Lehrmeister: theatralisch, pathetisch, lyrisch. Mit vorangeschrittenem Alter entdecke ich Brel, der selbst nie ein alter Sänger werden wollte, noch einmal neu. Sein Werk erdet mich. Seine Flamme brennt noch immer.“

Es handelt sich um eine Tour der Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH aus Hamburg. Örtlicher Veranstalter ist das STADEUM Kultur- und Tagungszentrum. Karten für den Brel-Abend mit Klaus Hoffmann und Hawo Bleich kosten 29,00 / 33,40 / 40,00 / 44,40 Euro und sind telefonisch erhältlich unter 0 41 41/40 91 40, im Internet unter www.stadeum.de sowie bei allen bekannten Stadeum-Vorverkaufsstellen.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close
X
X