KulturStade

Nabucco – Festspieloper Prag zeigt Giuseppe Verdis Opernklassiker unter freiem Himmel

Gastspiel im Rahmen des 19. Holk Kulturfestivals

Stade. Beim diesjährigen Holk Kulturfestival finden in der Festung Grauerort in Stade-Bützfleth zwei Open-Air-Veranstaltungen im Doppelpack statt. Nachdem es bei der ABBA-Night am Samstag, 24. August, um 19.45 Uhr eher poppig zugeht, steht am Sonntag, 25. August, ab 19.30 Uhr mit der Oper „Nabucco“ der Opernklassiker schlechthin auf dem Programm. Das große Ensemble der Festspieloper Prag mit hervorragenden Gesangssolisten, Chorsängern und Orchestermusikern zeigt Giuseppes Verdis unsterblichen Vier-Akter in der besonderen Atmosphäre der alten Festungsmauern. Das Publikum darf sich auf eine wunderschöne, traditionelle Inszenierung in italienischer Originalsprache und prächtigen Kostümen freuen. Der Abend findet mit freundlicher Unterstützung der KVG statt.

Mit einer Geschichte aus dem Alten Testament bringt Nabucco große Gefühle auf die Bühne. Im Mittelpunkt steht der Freiheitswille eines unterdrückten Volkes. Die Einnahme Jerusalems durch den babylonischen König Nebukadnezar (Nabucco) löst eine Kette sich überstürzender Ereignisse aus. Der beeindruckende „Gefangenenchor“ aus dem 3. Akt – „Va, pensiero, sull’ali dorate“ (Flieg, Gedanke, auf goldenen Schwingen“) mit seinem Freiheitsgedanken wurde zur heimlichen Nationalhymne der Italiener, die sich besonders mit dem Thema der Freiheit identifizieren. „Nabucco“ bietet aber auch Ro-mantikern eine aufwühlende Liebesgeschichte mit glücklichem Ausgang.

Das Ensemble der Festspieloper Prag setzt sich aus ausgezeichneten Solisten, Chorsängern und Orchestermusikern aus namhaften Opernhäusern Tschechiens und angrenzender Länder zusammen, die sich für eine Sommertournee zusammenfinden. Die dynamische Leitung liegt in den Händen von Generalmusikdirektor Martin Doubravský.

Innerhalb der einzelnen Preisgruppen herrscht freie Platzwahl. Der Einlass in die Festung beginnt um 18 Uhr. Für das leibliche Wohl sorgt der Partyservice Waida Anja und Eike Albrecht. Da auf dem Festungsgelände selbst keine Parkmöglichkeiten bestehen, bietet die KVG ab 17.45 Uhr einen kostenlosen Bus-Shuttle vom Parkplatz auf dem AOS-Gelände in der Johann-Rathje-Köser-Straße 7 zur Festung Grauerort an.

Eintrittskarten sind für 44,40 // 49,90 // 55,40 Euro erhältlich telefonisch unter 0 41 41/40 91 40, im Internet unter www.holkkulturfestival.de sowie bei allen bekannten Stadeum-Vorverkaufsstellen. Schüler, Auszubildende, Studenten, Schwerbehinderte und Inhaber der STADEUM Card 25 erhalten Ermäßigung.

Zeige mehr
Werbung
Christinas Traumzeit
Asien SBay
HDA
Holst Naturschlafstudio

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X