Werbung Werbung
Kultur

Jörg Knör – „Jahresrückblick! Das war´s mit Stars 2019!“

Stade. Wir befinden uns mittlerweile in der zweiten Jahreshälfte. Da kann man sich gedanklich schon mal mit einem Jahresrückblick befassen. Den wird Entertainer und Parodist Jörg Knör am Montag, 30. Dezember, um 19.45 Uhr in seiner Show „Der Jahresrückblick! Das wars mit Stars 2019!“ im Stadeum liefern. Der Vorverkauf hat begonnen.

Die Welt wird immer verrückter, die Promis immer dürchgeknallter. Jörg Knör freut sich aber gerade darüber, denn so wird 2019 für Deutschlands Top-Parodisten wieder zum Gabentisch und zur Vorlage für seine unerreichten Parodien.

Der Bambi-Preisträger lässt alle Promis des Jahres noch einmal antanzen und spielt deren Geschichten live nach. So echt, als wäre man dabei: Tom Jones besingt mit „Brex-Bomb“ das Brexit-Dilemma, und bei Klimaretterin Greta Thunberg bekommt der Schlager „Schön ist es auf der Welt zu sein“ einen ironischen Unterton.

Was treiben Merkel und Seehofer in ihrer Rente? Und wie hat Terence Hill seinen 80. Geburtstag gefeiert? Womit beschäftigt sich Karl Lagerfeld im Himmel und was trieb Dieter Bohlen zu seiner ersten Solo-Tour? Aber auch Drama und Sentiment werden im Programm nicht ausgespart: Das Feuer in Paris und die verstorbene Hannelore Elsner werden feinfühlig angesprochen.

Das Publikum darf sich auf zwei Stunden wilde Achterbahnfahrt freuen mit den prominenten „Verdächtigen“ in Jörg Knörs unterhaltsamer Parodie.

Karten für Jörg Knörs genialen Jahresrückblick kosten 29,00 / 30,65 / 32,30 / 33,95 Euro und sind erhältlich unter Telefon 04141/40 91 40, im Internet unter www.stadeum.de sowie bei allen bekannten Stadeum-Vorverkaufsstellen. Für Kinder gibt es Ermäßigungen.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close
X
X