Wirtschaft

Probleme mit dem Darm – Mariahilf informiert über Divertikulitis

Heimfeld. Chefarzt Dr. Christopher Wenck spricht am Dienstag, den 23. Juli, im Rahmen der Reihe „Gesundheit auf Augenhöhe“ in der Helios Mariahilf Klinik Hamburg über das Thema „Probleme mit dem Darm – Divertikulitis“. Interessierte sind um 18 Uhr herzlich in die Cafeteria der Klinik eingeladen.

Gerade bei älteren Menschen können sich durch ein geschwächtes Bindegewebe Ausstülpungen im Darm bilden, sogenannte Divertikel. Das ist erst einmal nicht bedenklich. Doch wenn sich die Divertikel entzünden, können sie starke Beschwerden verursachen. Dann sprechen Mediziner von einer Divertikulitis. „Nur ungefähr zehn Prozent der vorhandenen Divertikel entzünden sich. Meist bleiben die Ausstülpungen also unbemerkt und harmlos“, erklärt Dr. Christopher Wenck, Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie an der Helios Mariahilf Klinik Hamburg.

Kommt es doch zu einer Entzündung, sind Bauchschmerzen, Verdauungsstörungen eventuell Fieber und allgemeines Unwohlsein die typischen Symptome einer Divertikulitis. „In diesen Fällen sollte ein Arzt aufgesucht werden, denn eine unbehandelte Divertikulitis kann zu Darmdurchbrüchen, Blutungen und weiteren schweren Komplikationen führen“, so der Experte weiter. Nutzen Sie die Gelegenheit und kommen Sie mit ihm im Anschluss an seinen Vortrag über die verschiedenen Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten ins Gespräch.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close
X
X