Werbung
BuchholzRegionales

Nach spektakulärem Schließfachraub in Buchholz laufen Ermittlungen auf Hochtouren

Harburg. Mit Hochdruck arbeiten Spezialisten der Buchholzer Polizei in enger Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Sparkasse Harburg-Buxtehude an der Aufklärung des Schließfächer-Aufbruchs in den Räumen des Sparkassen- Beratungscenters in der Poststraße 7 in Buchholz. Mehrere Kriminelle hatten sich – wie berichtet – am 6. Juli unberechtigten Zugriff auf die Schließfach- Anlage in Buchholz verschafft, 80 Schließfächer aufgebrochen und weite Teile der Inhalte entwendet. 

Die Ermittlungen der Polizei laufen weiterhin auf Hochtouren. Auch die zuständigen Sparkassen-Mitarbeiter befinden sich mitten in der Analyse – in enger Kooperation mit der Polizei. Betroffen ist ausschließlich der Standort Buchholz der Sparkasse. Alle geschädigten Schließfach-Inhaber wurden unmittelbar nach dem Bekanntwerden des Diebstahls schriftlich und persönlich informiert. Sonja Hausmann vom Vorstand der Sparkasse Harburg-Buxtehude: “Wir befinden uns in einem engen Austausch mit den Schließfach- Inhabern. Wir bedauern diesen Vorfall zutiefst. ” In sehr persönlichen und individuellen Gesprächen mit den betroffenen Kunden erfolgt schon seit Tagen die Erhebung des genauen Schadens. Dennoch kann derzeit aber noch keine exakte Schadenhöhe genannt werden. 

“Wir müssen uns vor Augen führen, dass unsere Kunden und wir Opfer hoher krimineller Energie geworden sind. Die Straftaten hier und in Hannover wurden offenbar unter Einsatz perfekter technischer Möglichkeiten und mit höchstem technischen Know-how vorbereitet und durchgeführt. Das Vertrauen unserer Kunden ist unser wichtigstes Asset. Der gesamte Vorfall tut uns unendlich leid, und wir entschuldigen uns ausdrücklich bei allen Betroffenen. Die Sparkasse Harburg- Buxtehude ist selbstverständlich bereit, im Rahmen Ihrer Verantwortung umstandslos und unbürokratisch die Schäden zu erstatten, die polizeilich zur Anzeige gebracht wurden und nachgewiesen werden können,“ so Vorstandsvorsitzender Andreas Sommer. 

Nach vorübergehender Sperrung ist die Schließfach-Anlage während der Öffnungszeiten der Sparkasse in der Poststraße 7, montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr, jetzt wieder zugänglich. Damit die laufenden polizeilichen Ermittlungen nicht gefährdet werden, bittet die Sparkasse um Verständnis, dass zurzeit keine weiteren Auskünfte gegeben werden können. Im Laufe dieser Woche soll es seitens der Polizei zu einer weiteren Öffentlichkeitsfahndung nach den professionell aufgestellten Tätern kommen. 

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X