Werbung Werbung
Rosengarten

HNT und Lions Club veranstalten Benifiz-Volkslauf

Vahrendorf. Im Rahmen des Heidjer-Cups findet am Sonntag, 18. August, der 1. Rosengarten-Lauf mit Start und Ziel am Wildpark Schwarze Berge in Vahrendorf statt. Veranstalter sind die Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft mit Mark Schütter an der Spitze und der Lions Club Hamburg-Rosengarten. Initiator und Organisator des „Laufs ohne Grenzen“ auf Hamburger und niedersächsischem Gebiet ist Jürgen Buck, der ganz in der Nähe – in der Fischbeker Heide – wohnt. Die Veranstaltung soll auch ein Volksfest für die gesamte Familie werden – mit der Möglichkeit von Starts in verschiedenen Wettbewerben.

Los geht es am dritten August-Sonntag um 10.45 Uhr mit dem EWE-Halbmarathon über die Distanz von 21.0975 Kilometern. Es folgt der Wildpark-Bambini-Lauf fünf Minuten später, bei der die Kleinsten 400 Meter laufen, ab 10.45 Uhr der Allianz-Bellut-Kids-Lauf über 700 Meter und der BMW B&K Mini-Jugend-Lauf über 2,8 Kilometer. Um 11.15 Uhr wird ein weiteres Highlight gestartet – der Sparkassen-10er – mit Einzel- und Teamwertung über die Viertelmarathon-Distanz von 10,549 Kilometern, ehe um 11.20 Uhr der Schlatermund-Landschaftslauf als Achtelmarathon (5,274 Kilometer) gestartet wird.

Die Startgebühren sind weit günstiger als bei vergleichbaren Wettbewerben – von sechs Euro bei den jüngsten Startern bis 20 Euro für die Aktiven des EWE-Halbmarathons. Bei Nachmeldungen werden zwei Euro, bei Nachmeldung erst am Veranstaltungstag fünf Euro fällig. Alle Finisher haben am Veranstaltungstag freien Eintritt im Wildpark Schwarze Berge und im Freilichtmuseum am Kiekeberg. Die ältesten bislang gemeldeten Aktiven sind Gerda Miesterfeldt vom TSV Stelle und Ulrich Röder (Jahrgang 1935, ohne Vereinsangabe). Sie starten über die Walking-Strecke von fünf Kilometern.

Alle Strecken sind Rundkurse (Start=Ziel) und führen überwiegend auf gut befestigte Waldwegen durch den Regionalpark Rosengarten (Gemeinden Rosengarten, Neu Wulmstorf und Ortsamtsgebiet Harburg-Süderelbe). Anmeldungen erfolgen online über hntonline.de. Finisher erhalten Medaillen. Es gibt eine Siegerehrung für die Plätze 1 bis 3 mit Pokalen und Sachpreisen, Ehrungen für die Altersklassensieger, sowie die jüngsten und ältesten Teilnehmer, Ergebnislisten und Urkundendruck im Internet. 

Schon jetzt liegen mehr als 800 Anmeldungen für die Familie-Laufveranstaltung (ohne Skater) vor, die in den kommenden Jahren zu einer festen Institution werden soll. Organisator Jürgen Buck hofft dann auf 1500 bis 2000 Teilnehmer. Es soll ein Kultevent werden, das weit über den Bereich Rosengarten hinaus ausstrahlen soll. Wilfried Wiegel, Leiter der Unternehmenskommunikation bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude, die die Veranstaltung finanziell unterstützt: „Wir als Sparkasse sind stolz, ein weiteres Laufevent sponsern zu können. Es handelt sich um eine absolute Qualitätsstrecke mit idealen Laufbedingungen.“ Wilfried Wiegel geht am 18. August auch selbst als Aktiver an den Start – natürlich beim Sparkassen-10er.

Initiator Jürgen Buck (74), der erst mit 67 Jahren das Laufen für sich entdeckte, freut sich sehr über das großzügige Engagement der Sparkasse Harburg-Buxtehude: „Ohne die finanzielle Hilfe der Sparkasse wäre es viel schwieriger, eine solche Veranstaltung zu organisieren. Außerdem freut sich Buck über einige sehr aktive Helfer. Dazu gehören außer Mark Schütter Sparkassen-Mitarbeiter Mathias Thiessen von der HNT, Daniel Neidhold und Dr. Ralph Meyer-Venter, Vize-Präsident des Lions Clubs Hamburg-Rosengarten. Hochqualifizierter Streckenvermesser war mit Wolfgang Timm vom Hamburger Leichtathletik-Verband (Vorsitzender Breitensport) ein echter Experte. Timm vermisst auch die Strecke beim Hamburg Marathon.

Große Untertützung erhielt Buck auch von der Gartenbaufirma Schlatermund (lieferte reichlich Lindenmulch) und der Buxtehuder Firma Dammann, die für Absperrungs- und Verkehrsschilder sorgte. Als vorbildliche Unterstützerin erwies sich Karen Prohl von der Turnerschaft Westerhof. Sorgen bereiteten Buck noch einige fehlende Helfer. Insgesamt benötigt er rund 150 Freiwillige. Gesucht werden jetzt noch etwa zehn Fahrrad-Begleiter. Wer helfen kann, meldet sich unter der Telefonnummer 01 76/62 12 68 46.

Schon seit vielen Jahren unterstützt die Sparkasse Harburg-Buxtehude eine ganze Reihe von Sport-Aktivitäten und viele Laufwettbewerbe im Landkreis und im Bezirk Harburg. Unter anderem hat die Sparkasse den HeidjerCup schon vor Jahren ins Leben gerufen. Gleich in sehr vielen Orten unterstützen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Harburg-Buxtehude die Organisatoren von Veranstaltungen auch bei der Vorbereitung und Durchführung der Läufe. Ein besonders engagierter Laufwettbewerb-Unterstützer ist Sparkassen-Mann und Läufer Mathias Thiessen.

Zeige mehr
WerbungHamburg Dance Academy Asien SBAY Massage Traumzeit Belegprofis

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close
X
X