Buxtehude

Polizei nimmt drei Tankstellenräuber in Buxtehude fest

Buxtehude. Am gestrigen Abend kam es gegen 20:15 Uhr in Buxtehude in der Apensener Straße zu einem Raubüberfall auf eine dortige Tankstelle. Zwei dunkel gekleidete und maskierte hatten zu der Zeit den Tankstellenshop betreten und die dort anwesende 47-jährige Angestellte aus Stade mit einer Schusswaffe und einem Messer bedroht und dann diverse Zigarettenpackungen aus den Regalen genommen und in einen Rucksack verstaut.

Der Versuch noch Geld aus der Kasse zu erbeuten, scheiterte, da diese gerade wegen eines Bezahlvorganges durch einen im Kassenraum anwesenden 27-jährigen Kunden aus Buxtehude gesperrt war. Anschließend flüchteten die Täter dann in Richtung Fichtenweg.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung mit mehreren Streifenwagen aus Buxtehude, Stade und Neu Wulmstorf sowie Hundeführern aus Stade und ersten Ermittlungen im Umfeld der Tat, verdichtete sich dann später der Tatverdacht gegen einen 23-jährigen, der Polizei bereits aus anderen Ermittlungen bekannten Buxtehuder.

Bei der anschließenden Durchsuchung einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus konnten bereits zwei Stunden nach der Tat drei junge Männer im Alter von 16, 18 und 23 Jahren aus Buxtehude, Stade und Hamburg wegen dringenden Tatverdachts vorläufig festgenommen und in den Buxtehuder Polizeigewahrsam eingeliefert werden.

Sie mussten sich dort zunächst erkennungsdienstlichen Maßnahmen und ersten Vernehmungen unterziehen. Die Ermittlungen gegen die drei Männer dauern weiter an. Im Rahmen der Durchsuchungen wurden weitere Beweismittel aufgefunden und sichergestellt. Die beiden bei der Tat anwesenden Opfer blieben bis auf einen Schrecken augenscheinlich unverletzt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Fall geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04161-647115 beim Buxtehuder Polizeikommissariat zu melden.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close
X
X