Hamburg

Wer kennt den mutmaßlichen Dealer?

Hamburg. Die Polizei fahndet mit einem Lichtbild nach einem bislang unbekannten Mann, der im Verdacht steht, Handel mit Betäubungsmitteln betrieben zu haben. Im Rahmen eines umfangreichen Ermittlungskomplexes waren die Ermittler des Drogendezernats (LKA 62) auf die Spur mehrerer Männer gekommen, die im Verdacht stehen, mit Kokain gehandelt zu haben. Gegen die bereits im Januar verhafteten Männer, vier Deutsche (28, 28, 39, 45) und zwei Türken (32, 38), wird bereits vor dem Landgericht Hamburg verhandelt.

Durch die mit Hochdruck weitergeführten Ermittlungen kamen die Ermittler auf die Spur eines bislang unbekannten Mannes, der die angeklagten Tatverdächtigen mit Kokain im Kilogrammbereich beliefert haben soll. Da die bisherigen Ermittlungen nicht zur Identifizierung des Mannes führten, erwirkte die Staatsanwaltschaft Hamburg einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung.

Hinweise bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close
X
X