Buchholz

77-jähriger beschädigt mehr als 150 Km Fahrbahn

Buchholz. Am Samstag den 31.8.19 gegen 6:00 Uhr teilt ein Verkehrsteilnehmer mit, dass vor ihm ein Wagen fährt, welcher Funken schlägt, da der vordere Reifen so beschädigt ist, dass er nur noch auf der Felge fährt. Das Fahrzeug fährt unbeirrt von der A7 in Richtung Süden so weiter auf die A261 Richtung Bremen und dann sogar noch auf die A1 Richtung Hamburg. Erst an der AS-Dibbersen fährt das Fahrzeug runter von der Autobahn und auf die B75 in Richtung Tostedt, aber auch da hält das Fahrzeug nicht an. Erst durch einen, über die Fahrbahn quer gestellten Funkstreifenwagen, kann der Autofahrer gestoppt werden.

Der 77-jährige Autofahrer wundert sich lediglich über den Streifenwagen und sagt, dass ihm nichts aufgefallen sei, außer dass sein Fahrzeug etwas lauter als sonst gewesen sei. Selbst als er sich den Schaden an seinem Fahrzeug ansieht, realisiert er es nicht wirklich. Auf der gesamten Strecke wird der Fahrstreifen beschädigt. Es werden mehrere Strafverfahren eingeleitet und der mitgeführte Führerschein beschlagnahmt.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaue auch dies

Close
Back to top button
Close
Close
X
X