Werbung
Seevetal

LKW-Fahrer übersieht Stauende

Seevetal. Am Dienstag, gegen kurz nach 7 Uhr, kam es im Bereich des Horster Dreiecks zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Lkw. Aufgrund einer Baustelle hatte sich dort ein Stau gebildet. Ein 45-jähriger Lkw-Fahrer aus Ungarn übersah das Stauende und fuhr auf das Heck des vor ihm stehenden Sattelzuges aus Litauen. Dabei verletzte er sich leicht. Durch den Zusammenstoß hatten sich die Fahrzeuge so ineinander verkeilt, dass die Autobahn in Richtung A1/Lübeck voll gesperrt werden musste. Die Bergungsarbeiten dauerten über zwei Stunden, so dass sich der Verkehr bis über die Anschlussstelle Ramelsloh hinaus staute. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 75.000 Euro.

Rund zwei Stunden später ereignete sich an der gleichen Stelle ein weiterer Unfall. Dieses Mal waren zwei Pkw beteiligt. Ein 27-jähriger Mann übersah das Stauende und fuhr auf einen anderen Pkw auf. Durch den Zusammenstoß wurden der 27-Jährige und seine 25-jährige Beifahrerin verletzt. Sie kamen ins Krankenhaus

Sie haben das letzte Wort: Wie viel war Ihnen der Beitrag wert?
Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X