Werbung
Harburg

Sprinter fährt in Linienbus und sorgt für lange Staus

Harburg. Am Dienstagnachmittag touchierte der Fahrer eines Sprinter einen Bus der Linie 14 Richtung Fleestedt. Der Fahrzeugführer des Sprinter war nach dem Rechtsabbiegen, auf dem linken Fahrstreifen direkt vor dem Kino Cinemaxx, in die Seite des Linienbusses gefahren.

Dabei zersplitterte ein Fenster, der Busfahrer brachte das Fahrzeug noch mitten auf der Kreuzung zum Stehen. Fahrgäste wurden nicht ernsthaft verletzt. Die von der Polizei notdürftig abgesicherte Unfallstelle wurde vom Individualverkehr verbotswidrig im Gegenverkehr umfahren. Trotzdem bildete sich ein enormer Rückstau im Feierabendverkehr.

Die Betriebslenkungseinheit der Hochbahn war vor Ort erschienen. Trotzdem bemängelten einige Busfahrer, dass es unklare Anweisungen zum Umfahren der Unfallstelle gebe. Nach etwa 90 Minuten konnte die Straße wieder frei gegeben werden.

Sie haben das letzte Wort: Wie viel war Ihnen der Beitrag wert?
Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X