Werbung
Kultur

Museumssonntag „Künstlerkolonie Nidden“ an der Kunststätte Bossard

Jesteburg. Ein ganzer Tag nur für die Familie – am 22. September von 11 bis 18 Uhr findet an der Kunstsstätte Bossard der Museumssonntag zur aktuell laufenden Ausstellung „Künstlerkolonie Nidden – Eine Landschaft voll Licht und Farbe“ statt. Große und kleine Besucher können an diesem Tag die Kunststätte Bossard einmal ganz anders entdecken. Im Kreativprogramm für die ganze Familie darf gemalt und experimentiert werden, verschiedene Führungen geben spannende Einblicke in das Leben und Werk des Künstlerehepaars Bossard oder in die momentan laufende Ausstellung. Kinder haben freien Eintritt und dürfen an allen Aktionen und Führungen kostenfrei teilnehmen.

Ein kunterbuntes Programm für die ganze Familie!

Kleine und große Besucher dürfen, angeregt durch die gerade laufende Ausstellung im Neuen Atelier, an diesem Museumstag einmal große Landschaftsbilder schaffen. Mit bunter Farbe auf Papier und Staffelei darf zur Tat geschritten werden. Für die Experimentierfreudigen entstehen aus Licht und Schatten ganz besondere Kunstwerke. Von 11 bis 17 Uhr darf an den verschiedenen Kreativstationen eifrig experimentiert oder gemalt werden. Inspirationen dürfen sich die jungen Besucher von der Ausstellungseröffnung des Kinderateliers um 12 Uhr holen, welches neben 9 weiteren Vereinen den diesjährigen Landkreises Kultursommerpreis mit dem Titel “Wir machen Licht und werfen Schatten “ gewonnen hat. Wer nicht so gerne zum Pinsel greifen möchte, darf sich an der Kinderschminkstation von 14 bis 16 Uhr einen Löwen oder Schmetterling ins Gesicht zaubern lassen. Bei den Familienführungen um 13 und 16.30 Uhr geht es gemeinsam auf die Spurensuche nach dem Künstlerehepaar Bossard.

Highlights für die Erwachsenen

Besonderes Highlight an diesem Tag sind zwei Sonderführungen für die großen Besucher. Passend zu den Plattdeutschen Wochen findet am Museumstag die Zweisprachige Führung „Dörch Bossard op plattdüütsch“ mit Museumsleiterin Dr. Mayr und Kunsthistoriker Dr. Carstensen um 14 Uhr statt. Einen exklusiven Einblick in die laufende Ausstellung gewährt die anschließende Führung um 15.30 Uhr. Der Sammler Bernd Schimpke und Museumsleiterin Dr. Mayr werden gemeinsam durch die Ausstellung führen. Bernd Schimpke, der der bedeutensten Sammler von Niddengemälden ist, wird in dieser exklusiven Führung nicht nur etwas über seine Sammelleidenschaft, sondern den Besucher darüber hinaus auch sein Lieblingsbild der Ausstellung, verraten.

Gaumenfreuden

Für das leibliche Wohl sorgt das Café im Hof. Heiße Schokolade, Eis und Waffeln, aber auch Kaffee und ofenfrischer Kuchen werden diesen Museumstag versüßen. Für den herzhaften Gaumen werden hausgemachte Suppen und allerlei andere Köstlichkeiten angeboten.
Kinder haben freien Eintritt und dürfen an allen Aktionen und Führungen kostenfrei teilnehmen. Eltern und Erwachsene zahlen den regulären Museumseintritt von 8 Euro incl. alle an diesem Tag angebotenen Führungen und Aktionen. Weitere Informationen sowie Anmeldungen für die Führungen unter www. bossard.de oder telefonisch unter 04183 / 9759235.

Sie haben das letzte Wort: Wie viel war Ihnen der Beitrag wert?
Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaue auch dies

Close
Back to top button
Close
X
X