Werbung
Hamburg

PKW-Überschlag auf A39 in Fahrtrichtung Hamburg

Hamburg. Am Samstagvormittag kam es auf der Autobahn 39 in Fahrtrichtung Hamburg zu einem Verkehrsunfall. Ein 43-Jähriger Fahrzeugführer aus Lüneburg befuhr mit seinem Pkw den linken Fahrstreifen. Als er einen Sattelzug überholen wollte, kam er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern. Er kollidierte dann zweimal mit der Mittelschutzplanke, bevor sich sein Fahrzeug überschlug. Dabei touchierte er noch den Anhänger eines vor dem Sattelzug fahrenden PKW-Gespanns. Sein Fahrzeug blieb dann im Seitenstreifen auf dem Dach liegen. Der Fahrzeugführer wurde dabei zum Glück nur leicht verletzt. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab bei ihm einen Wert von 0,91 Promille. Eine Blutprobe wurde ihm im Krankenhaus entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Der Gesamtschaden wird auf deutlich über 10000 Euro geschätzt.

Sie haben das letzte Wort: Wie viel war Ihnen der Beitrag wert?
Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
X
X