FreizeitHamburg

„Märchenwelten“ öffnet am Samstag die Tore

Hamburg. Die schönste Stadt der Welt bekommt einen weiteren Publikusmagneten. Die Märchen der Gebrüder Grimm und die damit vermittelten Werte sind für „Märchenwelten“-Chef Matthias Kammermeier Antrieb und Motivation. Auf rund 3000 qm entstand in der Hafencity eine Ausstellung, die es in sich hat.

Die Besucher der „Märchenwelten“ tauchen in eine Welt ein, in der sie von Anfang an ein Teil sind. Mit einem Chip ausgestattet werden die Besucher in Gruppen bis zu 30 Personen durch die Ausstellung geleitet. Dabei geht es immer wieder um Interaktion. Welche Werte sind dir wichtig? – Die Geschichte wirft diese Frage immer wieder auf. Doch die Antwort ist bei jedem Besucher eine andere. Der faszinierende Rundgang durch die interaktive Ausstellung lässt Groß und Klein in eine wunderbare Welt eintauchen.

Ab Samstag ist die Ausstellung für das Publikum geöffnet. Kinder zahlen 15 Euro, Erwachsene 20 Euro Eintritt. Nach dem Rundgang kann man sich im großzügigen Cafe-Bereich stärken und das eine oder andere Märchenbuch erwerben. Mit den Erfahrungen aus der aktuellen Ausstellung will das „Märchenwelten“-Team im Sommer 2023 in die Kaispitze des Strandkais (gegenüber der Elbphilharmonie) umziehen. Dort gibt es dann noch mehr Platz, so dass es nicht ganz unwahrscheinlich ist, dass weitere Aufgaben und Räume dazu kommen.

Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X