Kultur

Beliebte Antiquitätensprechstunde mit Ute Ina Kroll an der Kunststätte Bossard

6.10.2019, 14-16 Uhr, Kosten pro Teilnehmer: 12 €

Jesteburg. Die Kunsthistorikerin Ute Ina Kroll, vormals Ute Ina Gawenda, bekannt für Antiquitäten und Kleinkunst im Landkreis Harburg hält am Sonntag, den 6. Oktober von 14 bis 16 Uhr, ihre beliebte Antiquitätensprechstunde an der Kunststätte Bossard ab. Auch in diesem Jahr erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit ihre mitgebrachten Objekte von Porzellan, Glas über Silber und Bronze bewerten zu lassen. Nicht im Repertoire sind Gemälde, Grafiken und Bücher.

Bis zu drei Objekten darf jeder Teilnehmer der Antiquitätensprechstunde mitbringen, die in einer gemeinsamen Runde von der versierten Kunsthistorikerin begutachtet werden. Unter hoher Spannung werden oft die Beurteilungen erwartet. Den hohen Erwartungen der Teilnehmer tritt Ute Ina Kroll mit ihrem Kenntnisreichtum und ihrem Humor entgegen, denn nicht selten erweist sich das Familienerbstück oder das teuer erworbene Kunstwerk als weniger wertvoll als erhofft.

Dabei betont Ute Ina Kroll, möchte sie „die bisherige Freude am Objekt nicht schmälern“, sondern den Blick für das Besondere schärfen, „welches jedem Objekt, auch wenn es im eigentlichen Sinne sich nicht als wertvoll erweist, innewohnt.“Eine Anmeldung für die Sprechstunde mit Benennung der Objekte ist unter Tel: 04183/5112 erforderlich. Pro Person können bis zu drei Objekten mitgebracht werden. Die Kosten pro Teilnehmer betragen 12 €.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close
X
X