Werbung Werbung
Wirtschaft

Knieschmerzen – Wann ist ein Gelenkersatz notwendig?

Heimfeld. Am 01. Oktober 2019 spricht Matthias Seack, Chefarzt der Unfallchirurgie und orthopädischen Chirurgie, im Rahme der Reihe „Gesundheit auf Augenhöhe“ in der Helios Mariahilf Klinik Hamburg über Knieschmerzen. Unter dem Titel „Wenn das Knie knirscht – Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie“ sind alle Interessierten um 18 Uhr herzlich in die Klinikcafeteria eingeladen.

Krankheiten und Abnutzungen im Gelenk mit fortschreitendem Alter sind die häufigsten Ursachen für ein schmerzendes Knie – Arthrose lautet dann meist die Diagnose. Doch wann muss einem der Schmerz im Knie tatsächlich Sorgen bereiten? Matthias Seack, Chefarzt der Unfallchirurgie und orthopädische Chirurgie, klärt in seinem Vortrag darüber auf, wann ein Arzt sich das Knie anschauen sollte und eine Operation nötig wird. „Meine Faustregel lautet: Wenn der Schmerz die Lebensfreude nimmt, sollte man etwas unternehmen“, fasst Seack zusammen.

Dabei können die Ursachen für die Gelenkschmerzen ganz vielfältig sein. Auch das beleuchtet der Experte und geht in seinem Vortrag auf die Diagnosemöglichkeiten der modernen Medizin sowie die entsprechenden Therapien zur Schmerzlinderung ein. Nutzen Sie die Gelegenheit, um mit den Gelenkchirurgen ins Gespräch zu kommen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Vorträge der Reihe „Gesundheit auf Augenhöhe“ finden Sie auf der Internetseite der Klinik unter www.helios-gesundheit.de/mariahilf

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close
X
X