Stade

Reisebus kommt von der Fahrbahn ab und kollidiert mit Chausseebaum

Stade. Am heutigen Vormittag gegen 9:45 Uhr hat ein 35-jähriger Fahrer eines Omnibusses aus Stade ohne Fahrgäste auf der Landesstraße 123 zwischen Issendorf und Horneburg die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, ist in den rechten Seitenstreifen geraten und dort mit einem Chausseebaum kollidiert. Anschließend kam der Bus in Schräglage zum Stehen und musste durch ein Bergungsunternehmen mit einem Kran wieder auf die Straße gehoben werden. Der Bergungsarbeiten dauerten mehrere Stunden an.

Zum Glück befanden sich bei der Fahrt keine Fahrgäste in dem Bus und auch der Fahrer blieb bis auf einen Schrecken unverletzt. Der eingesetzte Rettungsdienst brauchte nicht eingreifen. Die L 123 musste für die Zeit der Bergungsmaßnahmen teilweise gesperrt werden, der Verkehr wurde durch die Polizei an der Unfallstelle vorbeigeleitet, zu größeren Behinderungen kam es dabei aber nicht. Der angerichtete Schaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X