Werbung Werbung
Politik

SPD bringt Broschüre „Hilfe im Notfall“ heraus

Neu Wulmstorf. „Hilfe im Notfall“ heißt die handliche Broschüre, die die SPD im Landkreis Harburg jüngst ins Leben gerufen hat. Sie passt in jede Hand- oder Jackentasche und bietet Platz, um wichtige Informationen aufzuzeigen, die Helfer, Retter oder Ärzte schnell erkennen lassen, worauf bei Ihnen zu achten ist.

Denn wie schnell ist es passiert: Eine Notfallsituation, zu der Hilfe herbeigerufen werden muss – und prompt stellt sich die Frage, mit wem der Helfer/Arzt es hier zu tun hat, welche Erkrankungen oder Medikamente gebraucht werden, wer benachrichtigt werden muss usw. „Alle Informationen trägt der Inhaber in seine Broschüre selbst ein“, erklärt Thomas Grambow, Vorsitzender des SPD- Unterbezirks im Landkreis Harburg, „und entscheidet immer eigenständig, welche Informationen schnell zu erhalten sind.“ „Es geht vor allem darum“, so Thomas Grambow, „dass Nachbarn, Begleiter, Freunde, Bekannte, Helfer und Ärzte über die mitgeführte Broschüre schnell und gezielt Informationen erhalten können, wenn jemand in eine Notfallsituation gekommen ist.“

Erhältlich ist die Broschüre kostenlos und ab sofort bei Ihrem SPD-Ortsverein vor Ort, an SPD- Informationsständen oder bei der Kreis-SPD, Steinbecker Str. 24 in 21244 Buchholz. Bitte dem Anschreiben dazu einen an Sie andressierten und frankierten Rückumschlag beigeben.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close
X
X