Werbung Werbung
Sport

Schule Fischbek-Falkenberg: Fußballerin beim DFB-Cup auf Rang 4

Neugraben-Fischbek. Mit großen Augen betraten die zehn Mädchen beim DFB Schul-Cup 2019 die Sportanlagen in Bad Blankenburg (Thüringen). „Diese Sportschule und die Fußballanlagen sind wirklich sehr groß“, sagte Melina Petrich bei der Ankunft beeindruckt.

Die 16 besten Nachwuchs-Schulteams (zehn bis zwölf Jahre) der Jungen und Mädchen treffen sich zum Abschluss der Freiluftsaison traditionell in der Landessportschule in Thüringen um ihre Meister zu ermitteln.Nach 2015 zum zweiten Mal war die Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg als Hamburger Meister im Turnier der Mädchen.

Mit geringen Erwartungen angereist, avancierten die Harburger schnell zum Medaillenkandidaten. Als Gruppensieger beendeten sie nach zwei Siegen und einem Unentschieden die Vorrunde. Auch im Viertelfinale setzten sie sich gegen den Vertreter aus Rheinland Pfalz souverän mit 3:1 durch. Im Halbfinale aber war dann gegen den späteren Turniersieger aus Frankfurt Endstation für die talentierten Hamburgerinnen.

Gegen die spielerisch besseren Mädchen aus baden Württemberg, die man in der Vorrunde noch geschlagen hatte, gab es im entscheidenden Spiel des Turniers die zweite Niederlage. Bevor des im direkten Duell auf den Platz ging, mussten die Spielerinnen einen Technik-Parcours absolvieren. Die bessere Mannschaft ging dann auf dem Feld mit einem Tor Vorsprung in die Partie.

Doch Grund zur Trauer gab es nicht: Platz vier ist das beste Ergebnis der FiFa-Sportler bei einem Bundesfinale. „Die Mädels können wirklich zufrieden und stolz sein“, sagte Trainerin Isabelle Gögge. Und auch Jens Wahlers lobte den Teamgeist seiner Spielerinnen. „Es hat wirklich großen Spaß gemacht und es war ein tolles Erlebnis mit all diesen Fußballern aus den verschiedenen Bundesländern zusammenzukommen.“

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close
X
X