Hausbruch

Soldat kann sich aus brennendem Auto retten

Hausbruch. Am Sonntagabend gegen 21:30 Uhr ist ein in Hamburg stationierter Soldat auf dem Heimweg von einer Trauerveranstaltung der englischen Marine. Ein Stück hinter der Anschlussstelle Hausbruch auf der Richtungsfahrbahn zum Elbtunnel geht sein Fahrzeug plötzlich in Flammen auf. Geistesgegenwärtig kann er das Fahrzeug am Fahrbahnrand zum Stehen bringen und seine Tasche und Uniform greifen. Das Auto brennt vollständig aus. Die Autobahn musste etwa 45 Minuten voll gesperrt werden.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X