Harburg

Kleiner Junge läuft vor einen PKW auf die Fahrbahn

Harburg. Am frühen Mittwochnachmittag gegen 14:30 Uhr wurde nach Informationen der Feuerwehr Hamburg ein etwa 9-jähriger Junge nach dem Verlassen eines Busses der Linie 4244, von einem PKW erfasst. Er war vor dem Bus auf die Fahrbahn getreten und in das Auto hinein gelaufen. Sowohl Busfahrerin als auch die Fahrzeugführerin des Autos mussten aufgrund eines Schocks vom Rettungsdienst behandelt werden, ein Transport in das Krankenhaus war nicht notwendig. Das Kind wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus verbracht. Die Bremer Straße wurde für die Zeit der Unfallaufnahme Stadtauswärts gesperrt. Der Bus war ursprünglich nach Buchholz unterwegs.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X