Werbung Werbung
Freizeit

„Versteh einer die Deutschen!“: Youtuber und Comedian aus Syrien kommt ins BGZ Süderelbe

Neugraben-Fischbek. Er lebt seit 2013 in Deutschland und hat inzwischen so ziemlich jede Region bereist. Doch auch wenn er mittlerweile mit Vielem vertraut ist, bleiben ihm einige Dinge in Deutschland ewig ein Rätsel. Welche das sind, verrät der in Syrien geborene Autor, Journalist, Comedian und erfolgreiche Youtuber Firas Alshater am Donnerstag, 21. November, bei einem Auftritt in Neugraben. Im JoLa im BGZ Süderelbe, Am Johannisland 2, präsentiert er ab 18.30 Uhr sein Programm „Versteh einer die Deutschen!“, liest Passagen aus seinem gleichnamigen Buch und stellt Videos vor. Alle Harburger unabhängig von ihrer Herkunft sind eingeladen, gemeinsam über „typisch deutsche“ Eigenarten zu lachen.

Firas Alshater wurde in Syrien für seine politischen Videos sowohl vom Assad-Regime als auch von Islamisten verhaftet und gefoltert. 2013 erhielt er in Deutschland Asyl, lebt in Berlin und arbeitet als freier TV-Journalist und Filmemacher. In seinem Youtube-Kanal „Zukar“ kommentiert er das Leben in Deutschland aus der Perspektive eines Flüchtlings.

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Veranstaltungs- und Fortbildungsreihe der Lokalen Partnerschaften Süderelbe mit dem DRK Hamburg-Harburg und weiteren Partnern. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Infos bei Sascha Thon vom DRK-Willkommensbüro Süderelbe, Tel. 0163 / 5696415, E-Mail:
s.thon@drk-harburg.hamburg.

Tags
Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close
X
X