Werbung Werbung
Winsen

Im Landkreis geht man neue Wege zum Auszubildenden

Harburg. Darauf warten, dass Auszubildende von sich aus kommen, mit Flyern oder einer Zeitungsanzeige auf sich aufmerksam machen – das allein reicht nicht, um Nachwuchs für das eigene Unternehmen zu begeistern. „Um Interesse für das Unternehmen zu wecken und junge Menschen zu einer Bewerbung zu bewegen, muss man heute neue Wege einschlagen“, weiß Metje Gödecke von der Stabsstelle Kreisentwicklung / Wirtschaftsförderung des Landkreises Harburg. Unkompliziert können sich Unternehmen mit „Matchpoint“, dem Ausbildungsportal des Landkreises Harburg, im Internet präsentieren. Die Anwender des Ausbildungsportals hatte die Stabsstelle jetzt zu einer Informationsveranstaltung „Azubimarketing“ ins Kreishaus eingeladen.

Mit welchen Maßnahmen steigert man seine Wahrnehmung als attraktiver Arbeitgeber und über welche Kanäle erreicht man die neue Generation an Nachwuchskräften? Und welche konkreten Angebote gibt es im Landkreis, um den direkten Draht zu Jugendlichen zu knüpfen und sie frühzeitig für das eigene Unternehmen zu begeistern? Um diese Fragen ging es bei dem Treffen. Dazu standen zwei Expertenvorträge zum Thema Ausbildungsmarketing auf dem Programm.

Heike Bartels, Geschäftsführerin just be GmbH, zeigte innovative Wege der Nachwuchsgewinnung. Sie gab Anregungen, damit Unternehmen Ausbildungsplätze optimal besetzen zu können. Darauf baute der Vortrag von  Daniel Bernhard, Geschäftsführer von NORTIA – Ideenfindung und Reklame, auf. Er stellte die Möglichkeiten von „Matchpoint  – Dein Ausbildungsportal“ vor und zeigte, welche Potentiale noch in der Unternehmensseite auf Matchpoint schlummern.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzten anschließend gern die Gelegenheit, mit den Experten ins Gespräch zu kommen. Im Rahmen eines Workshops entwickelten sie Ideen, um Matchpoint zu optimieren, neue Wege und Ideen des Ausbildungsmarketing für den Landkreis Harburg zu entdecken und darüber zu diskutieren. Sie waren sich einig: Matchpoint ist ein super Angebot. „Die Sache gefällt mir“, brachte Jan Jürgens von Metermanns mobiler Metallservice die Meinung der Teilnehmer auf den Punkt.

Der Landkreis Harburg bietet „Matchpoint – Dein Ausbildungsportal“ unter dem Motto „Profis suchen Persönlichkeiten“ an. Unter www.matchpoint-ausbildungsportal.de präsentieren sich Unternehmen aus dem Landkreis Harburg interessierten Ausbildungssuchenden. Matchpoint“ vermittelt zwischen Unternehmen aus der Region und Ausbildungssuchenden. Die teilnehmenden Unternehmen präsentieren sich und ihr Angebot an Ausbildungsplätzen auf der anschaulich und übersichtlich gestalteten Homepage. Egal, ob man nach einem konkreten Unternehmen oder einem bestimmten Beruf sucht – mit wenigen Klicks wird man auf Matchpoint fündig. Junge Menschen bekommen einen guten Überblick über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten im Landkreis Harburg. Matchpoint leitet Ausbildungssuchende zu den passenden Berufen und Unternehmen weiter. Eine Karte zeigt, wo genau sich diese befinden.

Unternehmen, die sich auf Matchpoint präsentieren wollen, können ihre Daten direkt online auf https://unternehmen.matchpoint-ausbildungsportal.de/firmenformular eintragen. Fragen rund um das Portal beantwortet Metje Gödecke, Tel. 04171 – 693616, oder E-Mail an m.goedecke@lkharburg.de.

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Close
X
X