Werbung Werbung
Politik

Czech berichtet von Marktgesprächen

Neugraben-Fischbek. Am Sonnabend der letzten Woche stand der Neugrabener Bürgerschaftsabgeordnete Matthias Czech (SPD) zusammen mit seinem Team wieder einmal für Fragen und Diskussionen am Neugrabener Wochenmarkt bereit. Es gab reges Interesse und zahlreiche Gespräche mit Marktbesuchern zu lokalen Themen, aber auch zur Deutschland- und Weltpolitik. Ein Themenschwerpunkt war die Verkehrspolitik. Hier kam die Diskussion auch auf den geplanten Ausbau des StadtRAD- Systems und die Frage, ob auch Süderelbe StadtRAD- Stationen bekommen wird. Das System wird in den kommenden Jahren hamburgweit ausgebaut. Die Anzahl der Stationen wird um 145 auf dann 350 steigen. 4 500 Räder werden abschließend zur Verfügung stehen.

Hierzu erläuterte Matthias Czech: „Um Standorte für die neuen Stationen zu finden, wurde auch eine Befragung der StadtRAD Kunden durchgeführt, bei der diese Vorschläge einreichen konnten. Auch Bahnhöfe und Quartierszentren sollen angebunden werden. So entstand eine Liste von knapp 200 Vorschlägen die in 2 Prioritäten eingeteilt wurde. Die Standorte der 1. Priorität sollen zügig realisiert werden, hier laufen intensive Abstimmungen zu den genauen Flächen, auf denen die Stationen errichtet werden. Wir haben in unseren Stadtteilen Neugraben, Fischbek und Hausbruch einige Standorte der Priorität 1. Diese sind: Am S Bahnhof Neugraben jeweils eine Station auf der Südseite und Nordseite, 2 Stationen im Fischbeker Heidbrook, je eine Station an der S Neuwiedenthal und S Fischbek und eine Station am Neugrabener Markt und im Zentrum von Fischbek. Für die beiden Stationen im Fischbeker Heidbrook stehen auch schon die genauen Standorte fest, sie werden im Baumpieperweg und in der Quartiersmitte zu finden sein.“

Abschließend sagte Czech: „Ich habe auch wieder einige Anregungen für meine Bürgerschaftsarbeit in den Ausschüssen für Schule und Verkehr mitnehmen können, die in Diskussionen in unserer Fraktion einfließen werden. Die Gespräche im Stadtteil waren wieder sehr spannend und informativ.“

Zeige mehr
Werbung

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaue auch dies

Close
Back to top button
Close
Close
X
X