Werbung Werbung
Politik

SPD fordert Ausweitung der Schulsozialarbeit auf alle Gymnasien im Landkreis Harburg

Neu Wulmstorf. Nachdem für 2020 eine weitere Schulsozialarbeiterstelle für den Landkreis Harburg am Gymnasium Hittfeld vom Land als zuständiger Träger übernommen wird und eine sozialpädagogische Fachkraft am Albert-Einstein-Gymnasium in Buchholz weiterhin vom Landkreis und Kommunen gemeinsam finanziert wird, bleiben zur Zeit noch fünf Gymnasien ohne sozialpädagogische Unterstützung. „Aber auch hier besteht Bedarf an Unterstützung durch Schulsozialarbeit“, resümiert Tobias Handtke, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion, denn die Herausforderungen sind laut Auffassung von Gymnasialschulleitern auch an ihren Schulen ständig gewachsen.

Nachdem bei der letzten Zuweisung landesweit jedoch lediglich zehn Stellen für Gymnasien vorgesehen waren, steht zu befürchten, dass eine zeitnahe Berücksichtigung der verbliebenen Gymnasien in Meckelfeld, Neu Wulmstorf, Salzhausen, Tostedt und des Luhe-Gymnasiums in Winsen durch das Land nicht sehr wahrscheinlich sein wird. Bereits auf der Kreistagssitzung im Dezember 2017 ist der SPD-Antrag zum Thema „Schulsozialarbeit“ und mit ihm der Auftrag an den Landkreis, ein Finanzierungskonzept für die Schaffung weiterer Schulsozialarbeiterstellen zu erarbeiten, mit Mehrheit angenommen worden. Jedoch ist er bislang immer noch nicht umgesetzt worden.

„Deshalb haben wir jetzt diesen Antrag gestellt, denn wir erachten es als notwendig, unseren Schulen, und hier konkret den Gymnasien, schnell Hilfestellungen zukommen zu lassen“, erläutert Brigitte Somfleth, Sprecherin im Ausschuss für Schule, Sport und Kultur, den erneuten Vorstoß. Die SPD-Fraktion wird sich außerdem vehement in Hannover für die Weiterführung des Programms einsetzen, damit vor Ort diese Förderung zeitlich begrenzt sind wird, und der finanzielle Aufwand sukzessive zurückgehen wird. „Diese zeitlich begrenzte Unterstützung unserer Gymnasien“, so Tobias Handtke, „ist jedoch eine konkrete Hilfestellung für unsere Schülerinnen und Schüler und ein wichtiges Signal für den Bildungsstandort Landkreis Harburg.“  Tobias Handtke Brigitte Somfleth Vorsitzender Sprecherin im Ausschuss SPD Kreistagsfraktion für Sport, Schule und Kultur.

Zeige mehr
WerbungHamburg Dance Academy Asien SBAY Massage Traumzeit Belegprofis

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close
X
X