Hamburg

Steuerbetrug: Hamburger Zoll überprüfte Shisha-Bars erneut

Hamburg. Zöllnerinnen und Zöllner des Hauptzollamts Hamburg haben bereits Ende letzter Woche erneut sieben Shisha-Bars in Hamburg kontrolliert. „Im Juni dieses Jahres fand bereits eine groß angelegte Kontrolle diverser Bars statt“ erläutert Pressesprecher Oliver Bachmann. „Damals wurden die Inhaber u.a. über die tabaksteuerrechtlichen Voraussetzungen zum Betreiben einer Shisha-Bar informiert. Die Einhaltung dieser Voraussetzungen war Grundlage dieser Kontrolle“.

Im Rahmen der Überprüfung wurden erneut diverse Verstöße gegen das Tabaksteuerrecht festgestellt. Hierzu zählen bereits die Entnahme aus der Kleinverkaufsverpackung und die Herstellungshandlung durch Anfeuchten. Weiter wurden Steuerhinterziehungen durch den Besitz und Verkauf von unversteuertem Tabak festgestellt. „Der Tabak wurde sichergestellt, die Beschuldigten erneut belehrt und die entsprechenden Verstöße zur Anzeige gebracht“ erklärt Bachmann weiter.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaue auch dies
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X