Neugraben-Fischbek

Rund 700 Teilnehmer bei Demo gegen Tierversuchslabor

Neugraben-Fischbek. Heute sind hunderte Demonstranten dem Aufruf von Michael Conrad gefolgt. Er hatte um 17 Uhr zu einer Kundgebung vor dem Labor von Jost Leuschner in der Kehre am Niedermoor aufgerufen. Das Unternehmen LPT unterhält dort seine Hauptniederlassung und Labore für die Untersuchung von Kleintieren. Es ist in die Schlagzeilen bundesdeutscher Medien geraten, nachdem Tierschützer der „SOKO Tierschutz“ einen Mitarbeiter in das Unternehmen einschleusen konnte. Dadurch gerieten Fotos und Videos in die Öffentlichkeit, die offenbar Belege für Straftaten sind. Das jedenfalls lassen Strafanzeigen von Behörden und Staatsanwaltschaften vermuten, die gegen das Unternehmen gerichtet sind.

Am Rande der Demonstration beobachteten mehre Anwohner das Geschehen. Eine Dame, die nicht namentlich genannt werden möchte, würde Herrn Leuschner gerne Fragen, warum die Anwohner die Leittragenden seiner Geschäfte sein müssen. Es wäre schön, wenn er mal „wie ein Mann“ Stellung beziehen und sein Handeln mit Argumenten belegen würde. Ein Anderer übernimmt die Antwort:“ Er hat keine Argumente!“.

Der Aufzug entlang der Francoper Straße verlief über den Falkenbergsweg bis zur Straße Quellgrund. Der ursprüngliche Zielort der Kundgebung am Igelgrund, wurde von der Polizei nicht genehmigt. Rund um den Wohnort des Firmeninhabers wurde eine Bannmeile von 500 Metern eingerichtet. „Wir haben eine langen Atem und kommen wieder, bis das Labor die Tore schliesst“, sagt der Veranstalter. Und die Teilnehmer ließen in Sprechchören keinen Zweifel offen.

50 Einweg-Gesichtsmasken | Schützende Mund-Nasen-Bedeckung mit 3-lagigem Mundschutz, elastischem Gummizug und bequemem Universaldesign für Erwachsene und Kinder für 15,99 Euro bei Amazon kaufen!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X