Neu Wulmstorf

Herzlichen Glückwunsch – Lea e.V. wird 20 Jahre alt

Neu Wulmstorf. Am 15. Dezember 1999 nahm seinen Anfang, was heute die Integrative Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Neu Wulmstorf, LeA e.V., ist: Im Wohnzimmer der heutigen 1. Vorsitzenden des Vereins, Anette Dörner, trafen sich Eltern, die sich nicht nur für ihre eigenen Kinder, sondern für alle Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmtes Leben wünschten und gründeten den Verein LeA e.V.

Am 15. Dezember 2019 feiert LeA e.V. nun sein 20-jähriges Bestehen. Das sind zwei Jahrzehnte, in denen viel passiert ist. Mit großer Unterstützung der Spethmann-Stiftung und vielen öffentlichen und privaten Spendern wurden 10 Jahre nach Gründung des Vereins die Laurens-Spethmann-Häuser eröffnet, die heute 27 jungen Erwachsenen mit Behinderung einen Wohnplatz bieten und die hauseigene Tagesförderstätte beherbergen. Dazu bietet LeA integrative Schulassistenz für Kinder mit Unterstützungsbedarf an.

Heute sind noch Anette Dörner und Thomas Rösler vom Gründungsteam im Verein als Vorstand aktiv und freuen sich, dass sie ihren Kindern und weiteren jungen Erwachsenen mit Behinderung ein wunderschönes Zuhause auf Lebenszeit geschaffen haben – genauso wie Gisela Wieczorek, die sich bis heute ehrenamtlich bei LeA engagiert, da auch ihr Sohn in die Laurens-Spethmann-Häuser eingezogen ist. Birgit Bartels, die ebenfalls zu den Gründern gehörte, arbeitet in der Verwaltung von LeA. Ihr Sohn hat für sich allerdings eine anthroposophische Einrichtung in Neu Neetze als Zuhause gefunden. Bis heute zum Vorstand hinzugekommen sind Sandra Zöllner, Sandra Domnick, Lothar Schütt und Dr. Joachim Köhne, der auch als Geschäftsführer von LeA tätig ist.

Außerdem arbeiten heute rund 60 Mitarbeiter bei LeA. Die Zahl der Angestellten wird sich aber noch deutlich erhöhen – denn 10 Jahre nach Gründung des ersten Wohnhauses wurde 2018 der Bau eines zweiten Wohnhauses begonnen, das neun Wohnungen für weitere 12 Menschen mit Behinderung bereithält. Diese Wohnungen wurden geplant für Menschen mit Behinderung, die eigenständig wohnen können und wollen. Außerdem wird die erweiterte Tagesförderstätte in den Neubau ziehen, um noch mehr Teilnehmer aufnehmen zu können und die notwendige Trennung von Wohn- und Arbeitsumfeld für die Bewohner der Laurens-Spethmann-Häuser zu realisieren. Eröffnung des neuen Wohnhauses ist schon bald: im Januar 2020. Man darf gespannt sein, wie es die nächsten Jahre bei LeA weiter geht. Das große Engagement des Vorstands, der Mitarbeiter, der Ehrenamtlichen und vieler anderer Menschen, die LeA regelmäßig unterstützen, lässt wahrhaftig nur Gutes vermuten.

50 Einweg-Gesichtsmasken | Schützende Mund-Nasen-Bedeckung mit 3-lagigem Mundschutz, elastischem Gummizug und bequemem Universaldesign für Erwachsene und Kinder für 15,99 Euro bei Amazon kaufen!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X