Hamburg

Zivilfahnder nehmen europäisch gesuchten Taschendieb fest

Veddel. Zivilfahnder der Bundespolizei Hamburg beobachteten in einer S-Bahn einen Mann dabei, wie er im Gedrängel in den Rucksack eines mitreisenden Mädchens griff. Die Bundespolizisten nahmen den Mann vorläufig fest. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann mittels europäischem Haftbefehl gesucht wurde.

Am 12.12.19 gegen 17:00 Uhr befanden sich Zivilfahnder der Bundespolizei in der S-Bahn zwischen Hamburg-Hauptbahnhof und Veddel. Kurz vor dem Erreichen des S-Bahnhofs Veddel konnten sie einen 53-jährigen rumänischen Staatsangehörigen dabei beobachten, wie er unter Ausnutzung des Gedrängels in der S-Bahn einem 13-jährigen deutschen Mädchen in deren Rucksack fasste.

Die Zivilfahnder nahmen den Mann vorläufig fest. Eine Überprüfung der Person ergab, dass der 53-Jährige mittels europäischem Haftbefehl nach Diebstahlsdelikten gesucht wurde. Er wurde dem Bundespolizeirevier Hamburg-Hauptbahnhof zugeführt und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in eine Hamburger Haftanstalt überstellt.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X