Neugraben-Fischbek

37-jähriger muss sich wegen Totschlag vor Gericht verantworten

Neugraben-Fischbek. Er genoss das Vertrauen der Wirtsleute und galt unter den Gästen als netter und umgänglicher Mensch. Der „Ahmed“ gerufene 37-jährige steht jetzt wegen der grausamen Tötung einer dreifachen Mutter vor Gericht. Er hatte die Frau am 11. Juni 2019 in den frühen Morgenstunden im Damen-WC geschubst, so die Anklage. „Durch den An- und Aufprall am Türrahmen und dem Fußboden erlitt sie am Kopf eine blutende Wunde. Der Angeklagte versetzt ihr weitere massive Faustschläge, schlug ihr den Kopf auf den Boden und würgte sie mit einem Schal“, heißt es dort weiter. Nachdem die dreifache Mutter ihr Bewusstsein verlor, verstarb sie infolge der multiplen Verletzungen. Der Mann, der sich jetzt vor Gericht verantworten muss, soll ihren Leichnam dann in ein nahe gelegenes Gebüsch verscharrt haben. Die Verhandlung beginnt am 18.12.2019 um 9:15 Uhr vor der großen Strafkammer 1 im Strafjustizgebäude. Es sind weitere Termine angesetzt.

Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close
X
X