Waltershof

Freigänger rast mit Mercedes durch Hamburg

Waltershof. Beamte der Verkehrsdirektion Innenstadt/West zogen gestern Abend nach einer Rotlichtmissachtung und erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitungen einen unter Betäubungsmitteln stehenden 51-jährigen Deutschen aus dem Verkehr, der sich gerade im Freigang befand. Die Beamten beobachteten, wie der Fahrer eines Mercedes C300 den Kreuzungsbereich Finkenwerder Straße/Rugenberger Damm mit zügiger Geschwindigkeit bei Rotlicht überquerte.

Bei der Nachfahrt dokumentierten die Beamten auf der Köhlbrandbrücke eine Geschwindigkeit von bis zu 100 km/h bei erlaubten 50 km/h und eine Geschwindigkeit von 86 km/h bei ebenfalls erlaubten 50 km/h auf der Ellerholzbrücke. Im Veddeler Damm wurde das Fahrzeug sodann angehalten und der Fahrer überprüft. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der 51-Jährige sich am Fahrzeug abstützen musste und sich kaum eigenständig auf den Beinen halten konnte. Darüber hinaus zeigte er weitere körperliche Auffälligkeiten, die auf einen zeitnahen Drogenkonsum hindeuteten. Ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Kokain.

Zwecks Durchführung einer Blutprobenentnahme wurde der 51-Jährige zum WSPK 2 gebracht. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellten die Beamten fest, dass der Mann zurzeit eine Freiheitsstrafe wegen Kokainhandels verbüßt und Freigang hatte, woraufhin die Vollzugslockerung umgehend widerrufen wurde. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 51-Jährige ins Untersuchungsgefängnis Hamburg transportiert. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ein und stellten den Führerschein des 51-Jährigen sicher.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X