Harburg

Festnahme nach Aufbruch von Baustellencontainern

Harburg. In Hamburg schaut man hin: Aufgrund eines Zeugenhinweises haben Polizeibeamte am Sonntagnachmittag einen mutmaßlichen Baustellendieb vorläufig festnehmen können. Ein Zeuge (45) wurde auf einen Mann aufmerksam, der mit einer Schubkarre mehrfach Gegenstände von einem Baustellengelände zu einem Lieferwagen transportierte. Zwar war der Mann noch vor dem Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten davon gefahren, im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte das Fahrzeug aber in der Hannoverschen Straße gestellt werden.

Auf der Ladefläche des VW Crafters fanden die Beamten diverse Kupferkabel, Kabeltrommeln und Werkzeuge, die offenbar aus zwei aufgebrochenen Baustellencontainern entwendet worden waren. Neben dem Diebesgut stellten die Polizisten auch eine Akkusäge als mutmaßliches Tatwerkzeug sowie den VW Crafter sicher. Den Fahrer, einen wegen Eigentumsdelikten polizeibekannten 40-jährigen Türken, nahmen die Beamten zunächst vorläufig fest. Der Mann wurde später mangels Haftgründen aber wieder entlassen.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X