Anzeige Anzeige
Gesundheit

Mariahilf informiert über das Leben mit einem künstlichen Kniegelenk

Heimfeld. Matthias Seack, Chefarzt der Unfallchirurgie und orthopädischen Chirurgie, spricht am 14. Januar als erster Referent der Reihe „Gesundheit auf Augenhöhe“ im neuen Jahr über das Leben mit einer Knieendoprothese an der Helios Mariahilf Klinik Hamburg. Alle Interessierten sind um 18 Uhr herzlich in die Klinikcafeteria eingeladen.

Bei Schäden am Knie verspricht der Einsatz einer Prothese Besserung, wenn konservative Maßnahmen nicht mehr helfen. „Die oft starken Schmerzen schränken die Lebensqualität unserer Patientinnen und Patienten ein. Ist der Schaden zu groß, hilft nur noch ein künstliches Gelenk“, weiß Matthias Seack, orthopädischer Chirurg und Chefarzt an der Helios Mariahilf Klinik. Doch was für den einstigen Olympiateilnehmer ein Routineeingriff ist, löst bei vielen Betroffenen Sorgen aus. Fragen wie „Wann ist ein Gelenkersatz nötig und eine Operation sinnvoll?“ und „Wie schnell ist man wieder fit nach der OP?“ stehen dann im Raum.

Diese Sorgen möchte Matthias Seack als erfahrener Gelenkchirurg in seinem Vortrag nehmen. Ehemalige Patienten berichten an dem Abend daher von ihren ersten Stunden und Tagen nach der OP und ihren Erfahrungen mit dem künstlichen Gelenk im Alltag. Matthias Seack begleitet die Erfahrungsberichte mit seinem medizinischen Wissen und klärt über den Eingriff, seine Risiken aber eben auch die Chancen mit einem neuen Kniegelenk auf. „Meine Faustregel lautet: Wenn der Schmerz die Lebensfreude nimmt, dann sollte sich ein Chirurg das Knie anschauen. Denn eine Knieendoprothese kann die Lebensqualität zurückbringen“, fasst Seack zusammen. Nutzen Sie die Gelegenheit, um mit dem Experten und seinen Patienten ins Gespräch zu kommen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Vorträge der Reihe „Gesundheit auf Augenhöhe“ finden Sie auf der Internetseite der Klinik unter www.helios-gesundheit.de/mariahilf

Zeige mehr
AnzeigeHamburg Dance Academy Belegprofis

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close
X
X