Stade

Fund einer Übungsgranate in Stade-Haddorf

Stade. Am gestrigen Mittwochmittag wurde im Rahmen privater Erdarbeiten an einem Einfamilienhaus in Stade-Haddorf eine stark verrostete, zunächst unbekannt Munitionsart, aufgefunden. Nach der ersten Inaugenscheinnahme musste davon ausgegangen werden, dass es sich hierbei um einen „scharfen“ Panzerfaustsprengkopf handelt. Sofort wurde der Bereich im Radius von 50 Meter um den Fundort abgesperrt. Zwei Bewohner aus dem unmittelbaren Nachbarhaus mussten zeitweise ihr Wohnhaus verlassen. Der alarmierte Kampfmittelbeseitigungsdienst konnte jedoch glücklicherweise feststellen, dass es sich bei dem vermeintlichen „scharfen“ Sprengkopf um Übungsmunition handelt.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X