Hamburg

Fellnasen-Alarm auf Betriebshof der Bahn

Hamburg. Am 17.01.2020 gegen 12:00 Uhr informierten Mitarbeiter der DB AG die Bundespolizei Hamburg über zwei junge Hunde, die im Betriebsbahnhof Hamburg-Langenfelde orientierungslos über die Gleise gelaufen waren. Nach vielen Anlockversuchen war es ihnen schließlich gelungen, die beiden Streuner einzufangen.

Eine Streife der Hamburger Bundespolizei begab sich umgehend zum Betriebsbahnhof, wo ihnen die beiden Hunde übergeben wurden. Die Beamten fuhren anschließend zum Tierheim, um dort die Vierbeiner abzugeben. Aufgrund der Gesamtumstände scheint es nicht unwahrscheinlich zu sein, dass die Fellnasen zuvor ausgesetzt worden waren.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X