Anzeige Anzeige
Freizeit

Solo-Abend von Frank Roder mit Texten von Joachim Ringelnatz im Kulturhaus

Neugraben-Fischbek. Ein Filou, ein Dichter, ein Philosoph, ein Schaufensterdekorateur, Kommandant eines Minensuchers, Kommis, Bibliothekar – in mehr als 40 Berufen hat Hans Bötticher (1883-1934) gearbeitet. Den Behörden gegenüber gab er „Artist“ an, eine selbstironische Berufsbezeichnung für den Künstler, den wir heute als Joachim Ringelnatz kennen. „Hätte ich ein anderes Gesicht, wäre mein Leben ganz anders, jedenfalls viel ruhiger, verlaufen“, gab Ringelnatz ebenso selbstironisch zu.

In seinem Solo-Abend Frank Roder. Allerdings. Ringelnatz am 15. Februar 2020 um 20 Uhr  im JoLa des Kulturhauses, Am Johannisland 2, (S-Bahnhof Neugraben)  zeigt der Schauspieler, der seit Jahren Kabarettprogramme auf dem Hamburger Theaterschiff gibt und eine verblüffend physiognomische Ähnlichkeit zu Ringelnatz aufweist, Texte eines lebenshungrigen Dichters, den ein Thema immer begleitet hat: Geld.

Das Publikum darf sich auf einen ungewöhnlichen Blick auf einen außergewöhnlichen Dichter statt auf gewohnt-wohlige Kuddel-Daddeldu-Gemütlichkeit freuen. Karten: Kulturhaus Süderelbe, FitHus, Seniorenresidenz Neugraben und Theaterkasse Kähler im SEZ NeugrabenEintritt: Vorverkauf 12,- €, Abendkasse 15,- €, ermäßigt 12,- €

Zeige mehr
AnzeigeBelegprofis Princess to Bride Neugraben entdecken Giovanni L. Asien SBay Holst Naturschlafstudio

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close
X
X