Politik

Grüne Barkassentour: Stilles Stint-Sterben?

Hamburg. Die Grünen Harburg und Altona laden ein zu einer Infotour über die Elbe: eine Barkassentour auf den Spuren des Stints. Start ist am Anleger Neumühlen, dann geht es vorbei an der Kinderstube des Stints, dem Mühlenberger Loch, bis nach Cranz. Zwischen Februar und April wandern die kleinen Fische die Elbe hinauf zu ihren Laichplätzen. Doch während Ortsbezeichnungen wie „Stintfang“ noch auf große Stint-Schwärme vergangener Tage verweisen, ziehen die Elbfischer zur Fangzeit im Frühjahr zuletzt immer weniger Stinte aus dem Wasser.

Was hat der Rückgang der Fänge mit der Entwicklung des Flusses zu tun und kann der „Gurkenfisch“ auch in den nächsten Jahren noch auf Hamburger Tellern landen? Über diese Fragen soll an Bord informiert und diskutiert werden. Mit dabei sind Jens Kerstan (Umweltsenator), Dr. Gudrun Schittek (Kandidatin zur Bürgerschaftswahl, Harburg), Benjamin Harders (Kandidat zur Bürgerschaftswahl, Altona), Manuel Sarrazin (Bundestagsabgeordneter).

Termin: Sonntag, 16.02.2020; Abfahrt 09:45 am Anleger Neumühlen (zurück an Neumühlen ca. 11:45). Die Teilnahme ist kostenfrei, aber eine Anmeldung ist erforderlich: kreisverband@gruene-altona.de. (Begrenzte Plätze – die Mitfahrt ist nur nach Erhalt einer Bestätigungsmail gesichert).

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X