Anzeige Anzeige
Freizeit

Archäologisches Museum Hamburg feiert Fasching in der Ausstellung „hot stuff – Archäologie des Alltags“

Anzeige

Harburg. Geschunkelt und unter Konfettiregen gelacht wird nicht nur in den Karnevalshochburgen: Die fünfte Jahreszeit hält auch im Archäologischen Museum Hamburg Einzug! Große und kleine Närrinnen und Narren sind eingeladen, unter dem Motto „Retro forever“ ein großes Revival der 70er-, 80er- und 90er-Jahre in der Ausstellung „hot stuff – Archäologie des Alltags“ zu feiern. Mitmach-Angebote wie Hula-hoop-Reifen-Schwingen oder eine Retro-Selfie-Challenge in der Museums-Fotobox sorgen für eine ausgelassene Stimmung an diesem Tag.

Wie geht das eigentlich – Telefon mit Wählscheibe? Wer kennt noch den Walkman, das „Must-have“ der 80er-Jahre? Das Archäologische Museum Hamburg schickt seine Besucher in der Ausstellung „hot stuff – Archäologie des Alltags“ auf eine spannende Entdeckungsreise, um diese Fragen zu beantworten. Pünktlich zur Faschingszeit wird die Schau mit den Klassikern aus den 70er-, 80er- und 90er-Jahren zur Kulisse für den Aktionstag „Retro forever“. Am Sonntag, dem 23. Februar kommen von 11 bis 16 Uhr kleine und große Faschingsfans auf ihre Kosten. Und das Beste: Faschingskostümierung ist an diesem Tag ausdrücklich erwünscht und alle erwachsenen Teilnehmer im Retro-Kostüm können das Museum zum ermäßigten Eintritt besuchen.

Das Faschings-Programm im Überblick:

11, 13, 15 Uhr: Retro-Tour: Super-8-Kamera, Walkmen und Tamagotchi: Jede Generation hatte ihre ganz eigenen Must-Haves, die die eigene Jugend prägten. Gehen Sie mit uns auf eine Zeitreise!

11-16 Uhr: Wer macht das beste Retro-Selfie? Mit der Fotobox im Museum und den passenden Accessoires der letzten 50 Jahre. Die besten Bilder werden prämiert.

11-16 Uhr: Mitmach-Angebote in der „hot stuff-Werkstatt“: Hula-hoop-Reifen schwingen, Jojos tanzen lassen, mit der Schreibmaschine Kunstwerke fabrizieren oder einen Flower-Power-Hut basteln.

11-16 Uhr: Detektivzeit! In der Ausstellung gibt es knifflige Rätsel zu lösen.

Informationen:

Termin: Sonntag 23.02.2020, 11-16 Uhr

Kosten: nur Eintritt, Kinder bis 18 Jahre haben freien Eintritt, alle kostümierten Erwachsenen erhalten den ermäßigten Preis von 4 Euro

Ohne Anmeldung

Ort: Archäologisches Museum Hamburg, Museumsplatz 2 und Harburger Rathausplatz 5, 21073 Hamburg

Zeige mehr
AnzeigeHamburg Dance Academy Belegprofis Princess to Bride Princess to Bride

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close
X
X