Verkehr

Elbtunnel: In Fahrtrichtung Süden nur zwei Spuren

Hamburg. Am Donnerstagmorgen brauchten die Pendler auf der A7 megastarke Nerven. Im Elbtunnel hatte sich eine Fahrbahn derart aufgewölbt, dass das Befahren undenkbar war. Der Verkehr in Fahrtrichtung Süden konnte deshalb lediglich zwei Spuren nutzen. Es entstand ein Rückstau von etwa 20 Kilometern. Bereits um 21 Uhr wird mit den Reparaturarbeiten begonnen um Bestenfalls in den frühen Morgenstunden eine Freigabe für den Berufsverkehr zu ermöglichen.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X