Harburg

Bewaffneter Überfall auf Kulturverein in Harburg – Polizei sucht Zeugen

Harburg. Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der heute in den frühen Morgenstunden bewaffnet einen türkischen Kulturverein in Harburg überfallen hat. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand betrat der mit einem bunten Tuch maskierte Mann den Kulturverein, richtete eine Schusswaffe auf den Betreiber und forderte die Herausgabe von Geld. Neben dem Wirt befand sich zu diesem Zeitpunkt lediglich ein Gast in den Räumlichkeiten.

Der Geschädigte verweigerte zunächst die Übergabe von Geld, woraufhin es durch den Täter zu weiteren Drohgebärden gegenüber beiden Anwesenden kam. Dann zielte der Räuber mit seiner Schreckschusswaffe auf den Betreiber des Kulturvereins und gab einen Schuss daraus ab. Hierdurch wurde niemand verletzt. Der Geschädigte legte daraufhin einen kleineren Geldbetrag auf den Tresen und bewaffnete sich anschließend selbst mit einem Messer aus seiner Küche. Der Täter nahm das Bargeld an sich und flüchtete hiermit aus dem Vereinsheim und dann in unbekannte Richtung.

Die alarmierten Polizeibeamten leiteten umgehend Fahndungsmaßnahmen ein, die jedoch nicht zur Festnahme des Flüchtigen führten. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

- männlich
- evtl. arabisches Erscheinungsbild 
- ca. 45 Jahre alt 
- 170 - 175 cm groß 
- schlanke Figur 
- braune Augen 
- große spitze Nase 
- schwarze Bekleidung 
- graue Strickmütze 
- maskiert mit einem bunten Tuch 
- sprach gebrochen Deutsch 

Das für die Region Harburg zuständige Raubdezernat (LKA 184) hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können oder im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X