Landkreis Harburg

Deichverbände erhalten Sandsackfüllanlagen

Landkreis Harburg. Maschinenkraft statt schweißtreibender Handarbeit: Der Deichverband Vogtei Neuland und der Harburger Deichverband verfügen ab sofort über jeweils eine Sandsackfüllanlage und sind noch besser für den Einsatz bei Hochwasser gerüstet. Landrat Rainer Rempe übergab die beiden Geräte jetzt an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Hittfeld an die Vorsteher der beiden Deichverbände. Damit sind jetzt alle drei im Landkreis Harburg für die Deichverteidigung zuständigen Deichverbände mit einer solchen Anlage ausgestattet.

„Ich freue mich, dass wir mit dieser Anschaffung die Arbeit im Fall einer Deichverteidigung deutlich erleichtern können. Die beiden Anlagen erhöhen die Einsatzfähigkeit der Feuerwehren, aber auch die Schlagkraft der Deichverbände im Sturmflutgebiet elementar“, so Rainer Rempe bei der Übergabe. Bislang mussten die Sandsäcke im Deichverteidigungsfall noch per Hand gefüllt werden oder der Deichverband Vogtei Neuland und der Harburger Deichverband waren auf die Hilfe Dritter angewiesen. Das ändert sich nun: Die neuen Anlagen können jeweils bis zu 3.800 Sandsäcke in der Stunde über fünf Abfüllstutzen befüllen. Betrieben werden sie über eine Zapfwelle oder einen E-Motor. Die Kosten für die beiden Maschinen belaufen sich auf rund 30.000 Euro und werden aus den Mitteln für investive Maßnahmen des Katastrophenschutzes finanziert. „Das ist sehr gut angelegtes Geld“, so Rempe.

Christoph Sander, Vorsteher des Deichverbands Vogtei Neuland, dankte dem Landkreis Harburg für die Anschaffung der Anlagen. „Das stellt für uns auch eine Anerkennung unserer Arbeit dar. Die Sandsackfüllmaschinen sind eine große Hilfe für uns“, so Sander, der die Gelegenheit nutzte, die Abteilung Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz des Landkreises für die gute Zusammenarbeit im Rahmen der Beschaffung der Geräte zu loben.

Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close
X
X