Hamburg

Weiter keine Engpässe bei der Lebensmittelversorgung

Hamburg. Die Regale sind genauso schnell wieder leer, wie sie aufgefüllt wurden. Haltbare Lebensmittel haben Konjunktur in Deutschlands Küchen. Reis, Nudeln, Suppen und sogar Toilettenpapier gehören zu den aktuellen Verkaufsschlagern im Handel. Wer in den letzten Tagen einkaufen war, könnte im Angesicht der leeren Regale ins grübeln kommen.

Aktuelles aus Süderelbe hat nachgefragt: Gibt es Lieferengpässe bei Lebensmitteln und Drogerieprodukten? Sowohl REWE als auch Aldi Nord bestätigen, dass die Verfügbarkeit in den Filialen aufgrund der hohen Nachfrage nicht immer gegeben ist, weisen aber gleichzeitig darauf hin, dass es seitens der Hersteller und Erzeuger keine Lieferengpässe gebe.

Der Grund für bestehende Lücken in den Regalen sei ein sehr hoher Abverkauf in den vergangenen Wochen/Tagen. Mittlerweile habe man bei REWE, wozu auch Penny gehört, vielerorts die Lieferfrequenz der Filialen erhöht um der Nachfrage nachzukommen. Auch Aldi Nord gibt an, den Warenbestand in den Filialen sicherzustellen.

Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close
X
X