Lokales

Abgesagt: US-Musiker gibt Konzert für Obdachlose und Fans

Michael McDermott am 24. März im DRK-Harburg-Huus

Das Management des Künstlers hat heute die restliche Europa-Tournee abgesagt, somit entfällt auch die gestern angekündigte Veranstaltung!

Harburg. Der Bestsellerautor Stephen King hält ihn für „einen der besten Songwriter der Welt und möglicherweise das größte unentdeckte Rock´n´Roll-Talent der letzten 20 Jahre“. Ob dieses große Lob vom Altmeister des Horrorromans für den US-Musiker Michael McDermott tatsächlich verdient ist, können etwa 50 Harburger bald aus erster Hand beurteilen. Denn am 24. März legt McDermott auf seiner Europatournee einen Extrastopp im Harburg-Huus ein, der Obdachlosenherberge des DRK Harburg im Außenmühlenweg – auf eigenen Wunsch und aus Solidarität mit den Menschen, die hier unterstützt werden.

Michael McDermott, jetzt  50 Jahre alt, war in seiner Heimat USA bereits in jungen Jahren als Musiker sehr erfolgreich – bevor er aus der Bahn geworfen wurde und für fast 20 Jahre ein von Alkohol- und Drogensucht geprägtes Leben führte. Wohl deshalb ist ihm das Charity-Konzert im Harburg-Huus ein Herzensanliegen, erklärt DRK-Einrichtungsleiter Thorben Goebel-Hansen, der über Umwege in Kontakt mit dem Musiker kam. „Er möchte unseren Gästen, die oft durch einen Schicksalsschlag aus der Bahn geworfen wurden, Hoffnung geben und ihnen auch durch sein eigenes Beispiel zeigen, dass es im Leben wieder aufwärts gehen kann.“ Michael McDermott hat seine Sucht überwunden und neue Musik veröffentlicht, zuletzt 2019 das Album „Orphans“. Sein Comeback scheint erfolgreich, seine Fangemeinde wächst – weltweit und auch in Deutschland.

Das Konzert ist in erster Linie für die Gäste des Harburg-Huus‘ gedacht. Goebel-Hansen erklärt, warum die Einrichtung ihnen mehr bietet als nur ein sauberes Bett, Verpflegung und Duschen: „Die Menschen sollen aus der Rolle des Obdachlosen herauskommen und zum Beispiel in die des Musikfans schlüpfen. Diese Perspektivwechsel sind ein wichtiger Teil unseres Konzepts.“

Doch auch für einige andere Musikfans besteht die Chance, das Konzert besuchen zu können. Sie müssen sich allerdings vorher per E-Mail anmelden und bekommen Bescheid, ob Platz vorhanden ist. Anstelle von Eintrittsgeld wird dann um eine Spende für die Einrichtung gebeten.

Das Harburg-Huus steht obdachlosen Männern und Frauen und ihren Hunden als Übernachtungs- und Tagesaufenthaltsstätte an 365 Tagen im Jahr offen. Die Einrichtung erhält keine öffentlichen Mittel und ist deshalb für den Betrieb auf Spenden angewiesen. Das Haus hat 15 Betten, das Konzept umfasst aber auch vielfältige Unterstützungsangebote, darunter Sozialberatung und Freizeitgruppen.

Konzert mit Michael McDermott am Dienstag, 24. März, Beginn 17.30 Uhr im Harburg-Huus, Außenmühlenweg 10b. Anmeldung per E-Mail ab sofort an: harburg-huus@drk-harburg.hamburg Eintritt frei, Spende erwünscht.

50 Einweg-Gesichtsmasken | Schützende Mund-Nasen-Bedeckung mit 3-lagigem Mundschutz, elastischem Gummizug und bequemem Universaldesign für Erwachsene und Kinder für 15,99 Euro bei Amazon kaufen!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X