Hamburg

Vorsicht Fake-News: Warenversorgung ist sichergestellt

Hamburg. Die Behörden weisen darauf hin, dass es zunächst keine weiteren Einschränkungen im öffentlichen Leben geben wird. Kursierende Meldungen über Schließungen von Baumärkten, Restaurants oder etwa von Supermärkten sind falsch. Das Bundesgesundheitsministerium dementiert diese Meldungen. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat erst am Freitag umfangreiche Gespräche mit den großen Handelsunternehmen geführt, demnach sind die Lager noch immer gut gefüllt. Lediglich in der Logistik gibt es einen Engpass, weil die Lieferfrequenz die Unternehmen vor eine Herausforderung stellt.

Unterdessen sahen sich am Sonnabend Wochenmärkte und Supermärkte erneut einem großen Ansturm ausgesetzt. Die neu gelieferte Ware war in kürzester Zeit vergriffen.

Zuvor war es am Freitag zu umfangreichen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corvid-19 Epidemie gekommen. Hamburg und Niedersachsen schließen ab Montag Kitas und Schulen. Kultur- und Freizeiteinrichtungen stellen den Betrieb bis auf weiteres ein.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X