Neu Wulmstorf

Ausgezeichnet: Zwei starke Frauen in Neu Wulmstorf

Neu Wulmstorf. Anlässlich seines 70-jährigen Bestehens hat der Paritätische Wohlfahrtsverband Niedersachsen e.V. am 17. Februar rund 100 ehrenamtlich Aktive aus ganz Niedersachsen mit dem Goldenen Ehrenzeichen des Verbands ausgezeichnet. Unter den Geehrten waren auch zwei bekannte Frauen aus Neu Wulmstorf: Anette Dörner, 1. Vorsitzende der Integrativen Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Neu Wulmstorf,  LeA e.V. sowie Dr. Constanze Hock-Warmuth, eine der Vorstandsfrauen des Frauen- und Mütterzentrums Courage Neu Wulmstorf e.V.

Beide Frauen verbindet nicht nur eine enge Freundschaft, sondern auch eine ähnliche Geschichte: Seit den späten 90er-Jahren arbeiten beide unabhängig voneinander an ihrer jeweiligen Idee, hilfebedürftige Menschen in Neu Wulmstorf zu unterstützen. Dank ihrer ehrenamtlichen Arbeit und natürlich dank vieler weiterer Unterstützer, Helfer, Mitarbeiter und Förderer sind heute aus diesen Ideen zwei beeindruckende Projekte geworden:

Das Mehrgenerationenhaus Courage

Dr. Constanze Hock-Warmuth war eine von sieben Gründungsfrauen, die verantwortlich sind für die Entstehung des Mehrgenerationenhausees Courage. Im Herbst 1995 trafen sich die Frauen auf Einladung der Frauenbeauftragten zum Kennenlernen und Austausch. Hier wurde die Idee, einen Verein zu gründen, geboren und im Mai 1996 umgesetzt. Der Verein wurde als Selbsthilfeeinrichtung gegründet mit dem Ziel, die Belange von Familien zu unterstützen und insbesondere die Bildung und Erziehung zu fördern.

Heute ziert den Ortskern von Neu Wulmstorf das modern und einladend gestaltete Mehrfamilienhaus, das als Treffpunkt für Frauen, Mütter und Familien dient. Nach dem Grundsatz „Laien für Laien“ werden hier offene Angebote für Groß und Klein geboten, z.B. organisierte Treffen von Schwangeren, Müttern oder Vätern mit Kindern, Hausaufgabenbetreuung, Mittagstisch, Info-Veranstaltungen, Migrationsberatung, das internationale Frühstück und vieles mehr. Weitere Infos auf www.courage-neu-wulmstorf.de.

Über die Jahre ist hier ein beispielhaftes, soziales Netzwerk entstanden, das Frauen und Familien in Neu Wulmstorf trägt, begleitet und heimisch werden lässt. Neben dem Mehrgenerationenhaus ist der Verein außerdem Träger der KITA Fuchsbau, der KITA Am See, der Kinder-Eltern-Kontaktstelle KEKS, des naturnahen Spielplatzes Abenteuerland und er unterstützt das Netzwerk Willkommen in Neu Wulmstorf.

LeA für Menschen mit Unterstützungsbedarf

Anette Dörner hat als 1. Vorsitzende des LeA e.V. maßgeblich an der Entstehung der Laurens-Spethmann-Häuser in Neu Wulmstorf mitgewirkt, die heute 39 Wohnplätze für Menschen mit Unterstützungsbedarf und eine Tagesförderstätte beherbergen. Außerdem bietet LeA von hier aus die integrative Schulbegleitung an.

Anette Dörner betont, „dass die Laurens-Spethmann-Häuser vor allem entstanden sind durch den entschlossenen Zusammenhalt des Vorstands und der ehrenamtlichen tätigen Mitglieder sowie das große Glück, zur richtigen Zeit immer die richtigen Menschen getroffen zu haben“.

Der Zusammenhalt ist beiden Frauen besonders wichtig. Aus diesem Grund sind Anette Dörner und Dr. Constanze Hock-Warmuth auch heute noch gemeinsam aktiv, wenn es um die gute Sache in Neu Wulmstorf geht. Beide vernetzen sich, wo immer es geht.

So arbeitet zum Beispiel eine LeA-Bewohnerin als Hauswirtschaftshilfe in der benachbarten KITA Fuchsbau, die von Courage betrieben wird. Außerdem finden sich die Ehrenamtlichen von LeA und Courage in jedem Jahr zum traditionellen Maifest zusammen, um gemeinsam das Café auf der Veranstaltung mit Kaffee- und Kuchenverkauf zu betreiben.

Aber auch LeA und Courage sind auf Unterstützung angewiesen. Beide Vereine nutzen Spenden dafür, um ihre jeweiligen Unterstützungsleistungen weiter auszubauen und immer wieder neue zu schaffen. Spenden an Courage gehen an die IBAN DE69200505501384122345, Spenden an LeA an die IBAN DE81207500000028004083. /pm

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X