Neugraben-FischbekWochenmarkt Neugraben

Wochenmarkt in diesen Zeiten ein Fels in der Brandung

Anzeige

Neugraben-Fischbek. Der Wochenmarkt in Neugraben ist auch in Corona-Zeiten zu den gewohnten Tagen vor Ort. Der Markt findet wie gewohnt statt, doch natürlich heißt es auch hier den Abstand von 1,50 Meter einzuhalten. „Das ist aber nach meiner Beobachtung in den allermeisten Fällen kein Problem“, sagt Mirco Behn. Wichtig zu betonen ist aber dennoch, dass wir absolut keine Engpässe haben. Es gibt alles, was die Saison hergibt und in ausreichender Menge. Oftmals eben auch direkt vom Erzeuger, in jedem Falle aber aus der Region. Einzig für den Imbissstand von Holger Schuchna gilt eine Änderung. Die beliebte Currywurst darf nur noch mitgenommen werden. Der sonst übliche Klönschnack reduziert sich auf die Wartezeit. „Das werden wir auch überstehen“, ist sich der Fußballfreund sicher. Am morgigen Donnerstag ist ein neues Gesicht auf dem Wochenmarkt zu entdecken. Gurken-Günter tritt die Nachfolge von Daniel Erhorn (Happy-Pickles) an.

Markttage in Neugraben:
Dienstag, Donnerstag und Sonnabend von 7 – 13 Uhr

Gurken-Günter ist nach 17 Jahren wieder auf dem Wochenmarkt Neugraben.
Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X